Wasserstraße, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungWas-ser-stra-ße
WortzerlegungWasserStraße
Wortbildung mit ›Wasserstraße‹ als Erstglied: ↗Wasserstraßenbau · ↗Wasserstraßennetz · ↗Wasserstraßenordnung
 ·  mit ›Wasserstraße‹ als Letztglied: ↗Binnenwasserstraße · ↗Seewasserstraße
eWDG, 1977

Bedeutung

schiffbarer Wasserlauf
Beispiele:
eine natürliche Wasserstraße (= Fluss)
eine künstliche Wasserstraße (= Kanal)
die Elbe ist eine verkehrsreiche Wasserstraße

Thesaurus

Schifffahrt
Synonymgruppe
Kanal · Wasserstraße · ↗Wasserweg
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Sueskanal · Suezkanal
  • Stecknitzkanal  ●  Stecknitzfahrt  veraltet
  • Nord-Ostsee-Kanal  ●  Kaiser-Wilhelm-Kanal (bis 1948)  veraltet
  • Saarkanal  ●  Saar-Kohlen-Kanal  veraltet
  • Polesski Kanal  ●  Großer Friedrichsgraben (bis 1945)  veraltet
  • Kanal Elbing-Osterode · Oberländischer Kanal
  • Gleiwitzer Kanal · Oberschlesischer Kanal  ●  Adolf-Hitler-Kanal  veraltet
  • Eider-Canal · Eider-Kanal  ●  Schleswig-Holsteinischer Canal  veraltet · Schleswig-Holsteinischer Kanal  veraltet
  • Luzonstraße · Straße von Luzon
  • Stichkanal  ●  Zweigkanal  veraltet
  • Donau-Oder-Kanal · Oder-Donau-Kanal
  • Ludwig-Donau-Main-Kanal · Ludwigskanal  ●  Alter Kanal  regional
  • Wolga-Baltik-Kanal · Wolga-Ostsee-Kanal
  • Ems-Hase-Kanal · Emskanal · Hanekenkanal
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausbau Bahnstrecke Binnenschiffahrt Eisenbahnstrecke Fernstraße Gütertransport Güterverkehr Nord-Ostsee-Kanal Schiene Schienennetz Schienenweg Schiffahrt Schiffahrtsabgabe Schiffsverkehr Schleuse Verkehrsträger Verkehrsweg befahrbar befahren durchgehend innerstädtisch künstlich meistbefahren märkisch schiffbar schippern verbreitern verkehrsreich vielbefahren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wasserstraße‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und dann muss man natürlich auch die Wasserstraßen schiffbar machen.
Der Tagesspiegel, 10.12.2003
Ziel ist es, auf den Wasserstraßen mehr Sicherheit zu erreichen.
o. A. [K.]: Seezeichen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1978]
Dabei ist bei keiner Wasserstraße die Rentabilität so sicher wie bei dieser.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 14.02.1902
Natürliche und künstliche Wasserstraßen verbanden die Stadt mit dem Meer und seinen Stürmen.
Morgner, Irmtraud: Rumba auf einen Herbst, Hamburg u. a.: Luchterhand 1992 [1965], S. 227
Ohne Wasserstraße hat nun auch Paderborn sich nicht besonders entwickeln können.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Dritter Teil: Das Mittelalter, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1923], S. 27972
Zitationshilfe
„Wasserstraße“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wasserstraße>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wassersträhne
Wasserstrahlpumpe
Wasserstrahl
Wasserstoffzelle
Wasserstofftankstelle
Wasserstraßenbau
Wasserstraßennetz
Wasserstraßenordnung
Wasserstrecke
Wasserstreifen