Wasserverkehr, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungWas-ser-ver-kehr (computergeneriert)
WortzerlegungWasserVerkehr

Thesaurus

Schifffahrt
Synonymgruppe
Schifffahrt · ↗Seefahrt · Wasserverkehr
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Dampfboot  ●  Vaporetto  ital., lat.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Selbst die Schleusen, die Hürden des Wasserverkehrs, sehen nur von weitem unheimlich aus.
Die Zeit, 14.09.1990, Nr. 38
Die nördlich gelegene Schiffahrtsschleuse, 75 m lang und 14 m breit, genügt in ihren Abmessungen den Anforderungen des Wasserverkehrs.
Cordes, Friedrich: Der Wehrträger des Eidersperrwerks. In: Vorträge auf dem Betontag 1971, [Wiesbaden]: [Deutscher Beton-Verein e.V.] 1971, S. 147
Wo Wasserverkehr ist, oder ein verbesserter Landverkehr entsteht, beginnt die Arbeitsteilung zwischen verschiedenen Städten und Gegenden.
Schmoller, Gustav: Grundriß der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre Erster Teil, Berlin: Duncker & Humblot 1978 [1900], S. 374
Sie ist eine vehemente Verfechterin des Schleusenneubaues Charlottenburg, eines Kernstückes des innerstädtischen Wasserverkehrs.
Süddeutsche Zeitung, 15.05.1997
Wasserverkehr, Eisenbahn und Straßen haben dort am Rand der Geschäftsstadt und Wohnviertel ihren Schnittpunkt.
Die Welt, 02.12.1999
Zitationshilfe
„Wasserverkehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wasserverkehr>, abgerufen am 19.10.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wasserverkäufer
Wasserverdunstung
Wasserverdrängung
Wasserverbrauch
wasserunlöslich
Wasserverlust
Wasserverschmutzer
Wasserverschmutzung
Wasserverschwendung
Wasserversorger