Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wasserwandern

Worttrennung Was-ser-wan-dern
Wortzerlegung Wasser Wandern
Wortbildung  mit ›Wasserwandern‹ als Erstglied: Wasserwanderkarte
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Wandern mit dem Boot

Verwendungsbeispiele für ›Wasserwandern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Rings um den Hof reichen die Angebote vom Wandern übers Angeln zum Reiten, Radfahren und Wasserwandern. [Die Zeit, 15.02.1993, Nr. 07]
Zum Wasserwandern eignet sich der Nebenfluß der Eider immer noch hervorragend. [Die Zeit, 11.09.1992, Nr. 38]
Der Leser lernt die besten Orte zum Wasserwandern oder Segeln kennen, wird durch den Müritz‑Nationalpark geführt. [Die Zeit, 26.04.2010, Nr. 17]
Die größten Möglichkeiten gebe es im motorisierten Wasserwandern und im Kanutourismus, sagte er. [Die Welt, 06.11.2001]
Erfunden hat das Wasserwandern der Trainer eines Ruderclubs in Dunkerque im Norden Frankreichs, nahe der belgischen Grenze. [Die Zeit, 25.07.2011, Nr. 30]
Zitationshilfe
„Wasserwandern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wasserwandern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wasserwanderkarte
Wasserwanderer
Wasserwaage
Wasservorrat
Wasservorkommen
Wasserwanderung
Wasserwanze
Wasserweg
Wasserweihe
Wasserwelle