Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wasserwerfer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wasserwerfers · Nominativ Plural: Wasserwerfer
Aussprache 
Worttrennung Was-ser-wer-fer
Wortzerlegung Wasser Werfer
eWDG

Bedeutung

Fahrzeug, das Wasser unter hohem Druck auswerfen kann und von der Polizei besonders bei Zusammenrottungen, Straßenkämpfen eingesetzt wird

Typische Verbindungen zu ›Wasserwerfer‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wasserwerfer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wasserwerfer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Einsatz des Wasserwerfers sei ein durch den Zweck nicht mehr gerechtfertigtes Mittel gewesen. [Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1954 - 1974, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1998], S. 157]
Der Rest ist bekannt, keine zwei Stunden später kamen die Wasserwerfer. [Die Zeit, 27.06.2013, Nr. 23]
Die Regierung verteidigte ihre Linie mit dem Einsatz von Wasserwerfern gegen die Massen auf der Straße. [Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 10]
Zudem stand ein Wasserwerfer bereit, falls die Lage eskalieren sollte. [Die Zeit, 04.10.2010, Nr. 40]
Auch sei es nicht notwendig gewesen, den Platz mit Wasserwerfern zu räumen. [Süddeutsche Zeitung, 25.05.2002]
Zitationshilfe
„Wasserwerfer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wasserwerfer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wasserwelle
Wasserweihe
Wasserweg
Wasserwanze
Wasserwanderung
Wasserwerk
Wasserwild
Wasserwirbel
Wasserwirtschaft
Wasserwirtschaftsamt