Wasserwirtschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wasserwirtschaft · Nominativ Plural: Wasserwirtschaften · Verwendung im Plural ungebräuchlich
Aussprache [ˈvasɐˌvɪʁtʃaft]
Worttrennung Was-ser-wirt-schaft
Wortzerlegung WasserWirtschaft
Wortbildung  mit ›Wasserwirtschaft‹ als Erstglied: ↗Wasserwirtschaftsbetrieb · ↗wasserwirtschaftlich
eWDG

Bedeutung

Zweig der Volkswirtschaft, dessen Hauptaufgabe die planmäßige Erfassung, Nutzung und Verteilung von Wasser, besonders von Trinkwasser und Brauchwasser, ist
Beispiel:
eine rationelle Wasserwirtschaft

Typische Verbindungen zu ›Wasserwirtschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wasserwirtschaft‹.

Zitationshilfe
„Wasserwirtschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wasserwirtschaft>, abgerufen am 07.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wasserwirbel
Wasserwild
Wasserwerk
Wasserwerfer
Wasserwelle
wasserwirtschaftlich
Wasserwirtschaftsamt
Wasserwirtschaftsbetrieb
Wasserwoge
Wasserwolke