Waterkant, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Waterkant · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungWa-ter-kant (computergeneriert)
eWDG, 1977

Bedeutung

norddeutsch Wasserkante

Thesaurus

Synonymgruppe
Küste · ↗Küstengebiet (Nordsee) · ↗Küstenstreifen · ↗Seeküste  ●  Seekante  niederdeutsch · Waterkant  ugs., niederdeutsch
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Plötzlich waren wir richtig stolz drauf, von der Waterkant zu sein.
Die Welt, 16.04.2003
Er war achtzehn Jahre, groß und stark, von der Waterkant, aber hier gefiel es ihm, hier hatte er ein Mädel gefunden.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1945. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1945], S. 90
Die Mädels gedeihen hier im Westwind an der Waterkant ganz wunderbar.
Bild, 18.03.2000
Manchmal fehlt mir die Waterkant, fehlt mir der Sturm auf Sylt.
Der Spiegel, 11.11.1991
Zuweilen genossen wir hier an der »Waterkant« ein prachtvolles Stück Natur.
Rehbein, Franz: Das Leben eines Landarbeiters. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 44870
Zitationshilfe
„Waterkant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Waterkant>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Waterjacket
waten
Wat
Wässrigkeit
wäßrig
Waterloo
Waterproof
waterresistant
watfähig
Watfähigkeit