Wechselguss, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungWech-sel-guss
WortzerlegungwechselnGuss
Ungültige SchreibungWechselguß
Rechtschreibregeln§ 2, § 25 (E1)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin kalter und warmer Guss im Wechsel zur Förderung der Durchblutung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Personen mit schwachem Reaktionsvermögen kann der Wechselguß auch mit dem Wechsel warm-kalt statt heiß-kalt verabreicht werden.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 183
Die atmosphärischen Wechselbäder unterscheiden sich zwar zum Glück noch immer erheblich von den heiß-kalten Wechselgüssen der sechziger Jahre.
Die Zeit, 05.05.1978, Nr. 19
Statt des Kaltwassertretens beginnt man meist mit Wechselbädern, statt des kalten Teilgusses mit Wechselgüssen.
Die Zeit, 03.06.1954, Nr. 22
Zitationshilfe
„Wechselguss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wechselguss>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wechselgetriebe
Wechselgespräch
Wechselgesang
Wechselgeld
Wechselgebet
wechselhaft
Wechselhaftigkeit
Wechseljahre
Wechselkasse
Wechselklausel