Wechselkursänderung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wechselkursänderung · Nominativ Plural: Wechselkursänderungen
Worttrennung Wech-sel-kurs-än-de-rung
Wortzerlegung WechselkursÄnderung

Typische Verbindungen zu ›Wechselkursänderung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wechselkursänderung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wechselkursänderung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch die jüngsten Wechselkursänderungen ist die Lage beider Unternehmen nicht besser geworden.
Die Zeit, 03.08.1973, Nr. 32
Bei allen Währungskrisen der letzten Jahrzehnte ist es um enorm große Wechselkursänderungen gegangen.
Die Welt, 05.09.2001
Dabei seien allerdings teilweise die Nachwirkungen der starken Wechselkursänderung sichtbar geworden.
Süddeutsche Zeitung, 15.10.1994
Bereinigt um die Wechselkursänderungen sei der Umsatz um ein Prozent gesunken.
Der Tagesspiegel, 24.02.2000
Schließlich verzichten die Länder mit dem Wegfall von möglichen Wechselkursänderungen auf ein wichtiges Ventil.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]
Zitationshilfe
„Wechselkursänderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wechselkurs%C3%A4nderung>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wechselkurs
Wechselkröte
Wechselkredit
Wechselkragen
Wechselkosten
Wechselkurseffekt
Wechselkursentwicklung
Wechselkursmechanismus
Wechselkurspolitik
Wechselkursrisiko