Wegstück, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Weg-stück
eWDG

Bedeutung

Stück, Abschnitt einer Strecke, die man zurücklegen muss, um an ein bestimmtes Ziel zu gelangen
Beispiel:
das letzte Wegstück musst du zu Fuß zurücklegen

Typische Verbindungen zu ›Wegstück‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wegstück‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wegstück‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie diente ihm nur als Wegstück zu einer systematischen politischen Wissenschaft.
Die Zeit, 07.05.1965, Nr. 19
Den größten Teil des Buches nimmt die ausführliche Darstellung von vier ziemlich willkürlich ausgewählten »Wegstücken« ein.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 99
Doch jetzt sind die Pläne zum Ausbau des rund 750 Meter langen Wegstücks bei der Bayerischen Schlösserverwaltung fertig.
Süddeutsche Zeitung, 05.02.2004
Dieses Wegstück fuhren wir wieder in dem inzwischen flott gewordenen Kohlenzug.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1947. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1947], S. 369
Maria beeilte sich und suchte das letzte Wegstück, einen schmalen Trampelpfad durch Mauertrümmer und riesige Steinhalden, rasch hinter sich zu bringen.
Zwerenz, Gerhard: Die Ehe der Maria Braun, München: Goldmann 1979, S. 42
Zitationshilfe
„Wegstück“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wegst%C3%BCck>, abgerufen am 30.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegstreichen
Wegstrecke
wegstreben
wegstoßen
wegstopfen
Wegstunde
wegstürzen
wegstutzen
wegtauchen
wegtauen