Wegwerfgeschirr, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Wegwerfgeschirrs · Nominativ Plural: Wegwerfgeschirre · wird selten im Plural verwendet
Aussprache [ˈvɛkvɛʁfgəˌʃɪʁ]
Worttrennung Weg-werf-ge-schirr
Wortzerlegung wegwerfenGeschirr1

Verwendungsbeispiele für ›Wegwerfgeschirr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Einheimischen betteln und balgen sich um das Wegwerfgeschirr oder stehen bloß da, starr vor Staunen.
Die Zeit, 04.04.1975, Nr. 15
So werden Zehntausende Teller und Tassen gemietet, um auf Wegwerfgeschirr verzichten zu können.
Die Welt, 22.05.2003
Die Münchner Schnellrestaurants will die Stadt, kündigte Welsch an, mit neuen Auflagen dazu zwingen, auf Wegwerfgeschirr zu verzichten.
Süddeutsche Zeitung, 14.10.1994
Alle reden vom Müllnotstand, wettern gegen Wegwerfgeschirr aus Plastik und überflüssige Verpackung aus Papier und Kunststoff.
Die Zeit, 25.05.1990, Nr. 22
Die Anwendungsbereiche sind vielfältig - vom Hundeknochen über geschäumte Profile und Biomüllbeutel bis hin zu Besteck und Wegwerfgeschirr.
Süddeutsche Zeitung, 06.05.1996
Zitationshilfe
„Wegwerfgeschirr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wegwerfgeschirr>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wegwerfflasche
Wegwerffeuerzeug
wegwerfend
wegwerfen
Wegwerfartikel
Wegwerfgesellschaft
Wegwerfrakete
Wegwespe
wegwischen
wegwollen