Wegzeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Nebenform Wegezeit
Worttrennung Weg-zeit ● We-ge-zeit
Wortzerlegung  Weg Zeit
eWDG

Bedeutung

Zeit, die man für einen bestimmten Weg braucht
Beispiele:
Manche bildende Tätigkeiten, beispielsweise ein Theaterbesuch, erfordern mit allen Vorbereitungen und Wegezeiten bereits so viel zusammenhängende Zeit, daß […] [ Urania1966]
da sie nie so lange brauchte wie die angegebene Wegzeit [ Bachm.Simultan127]

Verwendungsbeispiele für ›Wegzeit‹, ›Wegezeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie habe oftmals sogar auf dem Felde übernachtet, nur um die Wegzeit nicht zu verlieren.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1965]
Weil gemessene Sekunden nicht korrekt in Minuten umgerechnet worden seien, sei die doppelte Wegzeit herausgekommen.
Süddeutsche Zeitung, 22.11.1999
Aber auch qualifizierte Arbeitslose seien bereit, niedrigere Entgelte und längere Wegzeiten in Kauf zu nehmen.
Die Welt, 04.08.2004
Berechnungen ergaben, dass sich so die Wegzeiten um bis zu 90 Prozent reduzieren lassen und zudem noch der Fehlerteufel aus dem Lager verbannt wird.
Die Welt, 17.05.2002
Neben der detaillierten Wegbeschreibung mit Wegzeiten und Straßennamen liefert das Programm in seiner Ausgabe noch eine ganze Reihe weiterer Informationen über Streckeneigenarten.
C't, 2000, Nr. 13
Zitationshilfe
„Wegzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wegzeit>, abgerufen am 01.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wegzeichen
Wegzehrung
wegzaubern
wegzählen
Wegwurf
wegzerren
wegziehen
wegzischen
Wegzug
Wegzugsbesteuerung