Weißblütigkeit

WorttrennungWeiß-blü-tig-keit
Wortzerlegungweißblütig-keit
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

selten, Medizin Leukämie

Verwendungsbeispiele für ›Weißblütigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei Leukämie (Weißblütigkeit) und Wechselfieber erreichen sie ihre größte Ausdehnung.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 465
In den Kernfäden der weißblühenden Sorte sitzen an denselben Stellen die Erbanlagen für Weißblütigkeit (rechts oben in der Abb. S. 291).
Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 289
Zitationshilfe
„Weißblütigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wei%C3%9Fbl%C3%BCtigkeit>, abgerufen am 29.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weißblütig
Weißbluten
weißblond
Weißblech
Weißbirke
Weißbrot
Weißbrotschnitte
Weißbuch
Weißbuche
Weißburgunder