Weißkittel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungWeiß-kit-tel
WortzerlegungweißKittel
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, spöttisch
a)
Person in weißem Arbeitskittel, besonders Arzt
b)
Arzt

Thesaurus

Synonymgruppe
(der) Herr Doktor (respektvoll) · ↗Arzt · ↗Doktor · Heilkundiger · ↗Mediziner  ●  (der) Onkel Doktor  ugs., Kindersprache · ↗Doc  ugs. · Halbgott in Weiß  ugs. · ↗Medikus  geh. · Weißkittel  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Wirklichkeit hat der streitlustige Weißkittel aber gar nichts gegen mehr Service.
Die Zeit, 22.10.2003, Nr. 43
Ich schaute auf die wimmelnden Weißkittel und auf die Uhr: Die Zeit lief davon.
Loest, Erich: Völkerschlachtdenkmal, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1987 [1984], S. 64
Denn das neue Psychotherapeutengesetz bringt eine stattliche Anzahl der Weißkittel in existenzielle Nöte.
Süddeutsche Zeitung, 28.09.2000
Darunter soll man sich nicht eine Gesellschaft aus lauter Superhirnen und Weißkitteln vorstellen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1998]
Das Verhör der Zimmerleute ging keinen Weißkittel und keinen Schwarzen etwas an.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 967
Zitationshilfe
„Weißkittel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weißkittel>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weißkäse
Weißkalk
Weißkabis
Weißherbst
weißhäutig
Weißklee
Weißkohl
Weißkopfseeadler
Weißkraut
Weißlachs