Weißklee

Grammatik Substantiv
Worttrennung Weiß-klee
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Klee mit weißen oder rötlich weißen Blüten

Verwendungsbeispiele für ›Weißklee‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Hengst rupfte Weißklee und dachte nicht daran, seine Mahlzeit zu unterbrechen.
Strittmatter, Erwin: Pony Pedro, Berlin: Kinderbuchverl. 1959, S. 33
Schafgarbe, Weißklee und Hornklee sind durch diesen Giftstoff für viele gefräßige Insekten ungenießbar.
Die Zeit, 07.03.1986, Nr. 11
Wundklee kann noch auf armen Sandböden angebaut werden, ist noch anspruchsloser als selbst der Weißklee und in ärmeren Gegenden beliebt geworden, verträgt aber keine Bodennässe.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 211
Zitationshilfe
„Weißklee“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wei%C3%9Fklee>, abgerufen am 22.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weißkittel
Weißkäse
Weißkalk
Weißkabis
Weißherbst
Weißkohl
Weißkopfseeadler
Weißkraut
Weißlachs
Weißlacker