Weißkohl, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungWeiß-kohl
WortzerlegungweißKohl
eWDG, 1977

Bedeutung

Kopfkohl, dessen innere Blätter weißlich und dessen Deckblätter weißlich grün sind
Beispiel:
aus Weißkohl, Hammelfleisch und Kartoffeln kochte sie ein Irish-Stew

Thesaurus

Synonymgruppe
Kappes · Weißkohl · ↗Weißkraut
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Weißkohl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Blumenkohl Gurke Kartoffel Knoblauch Kohlrabi Möhre Rotkohl Sauerkraut Sellerie Tomate Wirsing Zwiebel anbauen eingelegt geschnitten mittelfrüh

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weißkohl‹.

Verwendungsbeispiele für ›Weißkohl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Kilo Weißkohl stieg von 60 Cent auf 1 Euro.
Bild, 10.01.2002
Darauf kommt ein halber Weißkohl, den ich in Streifen geschnitten und gewaschen habe.
Die Zeit, 02.08.2007, Nr. 31
Die Mutter kocht Soljanka mit Weißkohl und im ganzen Haus riecht es danach.
Dölling, Beate: Hör auf zu trommeln, Herz, Weinheim: Beltz & Gelberg 2003, S. 242
Was beim Weißkohl gesagt wurde, trifft verstärkt für den Kohlrabi zu.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 283
Notabene, dein Patchen, die Anneliese, sucht mittags aus dem Weißkohl den Kümmel heraus.
Brief von Wilhelm Busch an Grete Meyer vom 28.11.1903. In: ders., Gesammelte Werke, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1903], S. 28322
Zitationshilfe
„Weißkohl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wei%C3%9Fkohl>, abgerufen am 23.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weißklee
Weißkittel
Weißkäse
Weißkalk
Weißkabis
Weißkopfseeadler
Weißkraut
Weißlachs
Weißlacker
weißlackiert