Weißnäherin, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Weiß-nä-he-rin
Wortzerlegung weißNäherin

Thesaurus

Synonymgruppe
Näherin · Weißnäherin
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Weißnäherin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei uns daheim wurde Leinenbettwäsche von der Weißnäherin, die dafür ins Haus kam, repariert.
Die Zeit, 12.04.2010, Nr. 15
Dieser hatte sich mit seinem Vater, einem Messerschmied, überworfen, weil er eine einfache Weißnäherin heiraten wollte.
Süddeutsche Zeitung, 30.06.2001
Kurzum, man sah ein Spiel, das den Inhalt hatte: Edler Offizier verläßt arme Weißnäherin zugunsten standesgemäßer Partie, von Fontane aber sah man nichts.
Die Zeit, 28.10.1966, Nr. 44
Aber auch die Verhältnisse bei den Berliner Weißnäherinnen waren keineswegs besser geworden.
Baader, Ottilie: Ein steiniger Weg, Lebenserinnerungen einer Sozialistin. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1921], S. 27403
Zitationshilfe
„Weißnäherin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wei%C3%9Fn%C3%A4herin>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weißnäherei
weißnähen
Weißmoos
Weißmetall
Weißmehl
Weißöl
Weißpfennig
Weißraum
Weißschimmelkäse
weißsilbern