Weißwurst, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Weißwurst · Nominativ Plural: Weißwürste
Aussprache  [ˈvaɪ̯svʊʁst]
Worttrennung Weiß-wurst
Wortzerlegung  weiß Wurst
Wortbildung  mit ›Weißwurst‹ als Erstglied: Weißwurstäquator
eWDG

Bedeutung

Wurst aus Kalbfleisch, Hirn und Milz
Beispiel:
[auf dem Markt] wo Würstelfrauen dampfende Weißwürste aus ihren Kesselchen fischten [ WeiskopfAbschied v. Frieden1,426]

Thesaurus

Synonymgruppe
Weißwurst [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Weißwurst‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weißwurst‹.

Verwendungsbeispiele für ›Weißwurst‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort müsst Ihr am Vormittag den Kampf mit der Weißwurst aufnehmen.
Die Zeit, 17.05.2010, Nr. 20
Vielleicht sollten wir schleunigst die Weißwurst in die Welt hinausschicken.
Süddeutsche Zeitung, 05.09.2000
Speckige Säuglingsbeine baumeln wie Weißwürste aus den Tragetüchern ihrer Mütter.
Genazino, Wilhelm: Die Liebesblödigkeit, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2005, S. 14
Er fand sie im Kostüm der tibetanischen Göttin, mit herzhaftem Hunger von einer Weißwurst herunterbeißend.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 912
Nach dem Ende des Festes ging es in ein Café und dann zum Frühstück in eine eben geöffnete Selcherei zu Weißwurst und Bier.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 4711
Zitationshilfe
„Weißwurst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wei%C3%9Fwurst>, abgerufen am 23.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weißweinessig
Weißwein
weißwaschen
Weißwäsche
Weißware
Weißwurstäquator
Weißwurz
Weißzeug
Weißzucker
Weistum