Weibchen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Weibchens · Nominativ Plural: Weibchen
Aussprache
WorttrennungWeib-chen (computergeneriert)
WortzerlegungWeib-chen
Wortbildung mit ›Weibchen‹ als Letztglied: ↗Amselweibchen · ↗Eidechsenweibchen · ↗Fischweibchen · ↗Fliegenweibchen · ↗Luxusweibchen · ↗Lüsterweibchen · ↗Spinnenweibchen · ↗Vogelweibchen
eWDG, 1977

Bedeutung

besonders von weiblichen Tieren, die keine besondere Bezeichnung haben   weibliches Tier
siehe auch Weib
Beispiele:
er hat zwei Meerschweinchen, ein Männchen und ein Weibchen
In den ersten Junitagen, als Stare und Schwalben über ihre brütenden Weibchen wachten [A. ZweigJunge Frau53]

Thesaurus

Synonymgruppe
Weibchen · weibliches Tier

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jeder Affe hat so viele Weibchen, wie er verteidigen kann.
Bild, 15.08.2002
Einzelne Männchen belegen eine größere Zahl von Weibchen mit Beschlag.
Der Tagesspiegel, 20.02.2001
Das kann auch ein Weibchen sein, meist wird aber dieser Posten von einem starken Männchen eingenommen.
Dathe, Heinrich: Wegweiser durch den Tierpark, Berlin: OV 1976, S. 77
Bei dem ältesten Weibchen war dieses freundliche Interesse am stärksten ausgeprägt.
Köhler, Wolfgang: Zur Psychologie des Schimpansen. In: ders., Intelligenzprüfungen an Menschenaffen, Berlin: Springer 1963 [1917], S. 203
Für die Bewältigung der Weibchen ist auch bedeutendere Größe von Nutzen.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 475
Zitationshilfe
„Weibchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weibchen>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weib
Wehwehchen
Wehweh
wehtun
Wehtag
Weibel
Weiberart
Weiberbrauch
Weiberfastnacht
Weiberfeind