Weiblichkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Weiblichkeit · Nominativ Plural: Weiblichkeiten
Aussprache 
Worttrennung Weib-lich-keit
Wortzerlegung  weiblich -keit

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. weibliche Art, weibliches Wesen
  2. 2. [umgangssprachlich] ...
    1. a) Gesamtheit der (anwesenden) Frauen
    2. b) Frau
eWDG

Bedeutungen

1.
weibliche Art, weibliches Wesen
Grammatik: nur im Singular
entsprechend der Bedeutung von weiblich (3)
Beispiele:
die mit dem feinen Instinkt natürlicher Weiblichkeit meinen Augen und meiner Stirn die Müdigkeit und die Überreiztheit ansehen könnten [ SchnitzlerErzählungen31]
In allen ihren Briefen ... weht ein Hauch echter Weiblichkeit [ MehringMarx16]
2.
umgangssprachlich
a)
Gesamtheit der (anwesenden) Frauen
Grammatik: nur im Singular
Beispiele:
scherzhaftdie holde Weiblichkeit
Sie hatten von jeher ein unverdientes Glück bei der Weiblichkeit [ G. HartlaubGroßer Wagen267]
b)
Frau
Beispiele:
Er zeigte sich verliebt in all und jede erreichbare Weiblichkeit [ Th. MannZauberb.2,810]
Seine vielen leichten Erfolge bei unterschiedlichen Weiblichkeiten [ TralowKepler285]

Thesaurus

Synonymgruppe
Effemination · Fraulichkeit · Weiblichkeit
Biologie, Psychologie
Synonymgruppe
Femininität · Fraulichkeit · Weiblichkeit  ●  Feminität  lat.
Assoziationen
Synonymgruppe
(das) schwache Geschlecht · (das) schöne Geschlecht · (die) Damen  ●  (die) Frauen  Hauptform · (die) Damenwelt  geh. · (die) Mädels  ugs., salopp · (die) Weiblichkeit  geh. · (die) holde Weiblichkeit  geh., ironisierend
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Weiblichkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weiblichkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Weiblichkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die holde Weiblichkeit findet den Franz plötzlich äußerst anziehend.
Süddeutsche Zeitung, 04.11.2003
Es ist zu schwer, mit dem Verlust an Weiblichkeit zu leben.
Die Zeit, 18.07.1980, Nr. 30
Er war nie besonders zuvorkommend gegen die Weiblichkeit des Betriebs.
Fries, Fritz Rudolf: Der Weg nach Oobliadooh, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1966, S. 168
Am deutlichsten tritt das in ihrem später erschienenen zweibändigen Werke »Kritik der Weiblichkeit« zu Tage.
Steiner, Rudolf: Mein Lebensgang, Eine nicht vollendete Autobiographie. In: Oliver Simons (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 9
Es fehlte ihr, auch in dem Klang der Sprache, jede Spur von Weiblichkeit.
Braun, Lily: Memoiren einer Sozialistin. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 1655
Zitationshilfe
„Weiblichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weiblichkeit>, abgerufen am 29.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weiblich
Weiblein
weibisch
Weiberwirtschaft
Weibervolk
Weiblichkeitswahn
Weibsbild
Weibsen
Weibsleute
Weibsperson