Weibsstück, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Nebenform Weibstück · Substantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungWeibs-stück ● Weib-stück (computergeneriert)
WortzerlegungWeibStück
eWDG, 1977

Bedeutung

salopp, abwertend liederliche, moralisch verkommene Frau
Beispiele:
ein gemeines, blödes, übles, freches Weibsstück
das könnte dem Weibstück so passen!
das Weibsstück hat mir meine Handtasche gestohlen
Sein Umgang mit Frauen, die man nur als Weibsstücke bezeichnen kann, war stadtbekannt [Th. MannLotte7,563]

Thesaurus

Synonymgruppe
(das) Mensch  derb, schwäbisch, abwertend · ↗Aas  ugs. · ↗Biest  ugs. · Bitch  derb, engl. · ↗Hexe  ugs. · Lombadier  ugs., stark abwertend, schwäbisch · ↗Luder  ugs. · Mistkuh  derb · ↗Miststück (Frau)  derb, Hauptform · Weibsstück  derb
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(eine) Eva · ↗(eine) Sie · ↗Dame · ↗Evastochter · ↗Frauensperson · Vertreterin des schönen Geschlechts · Vertreterin des weiblichen Geschlechts · ↗Weibsbild · weibliche Person · weiblicher Mensch  ●  ↗Frau  Hauptform · ↗Frauenzimmer  veraltet · Person weiblichen Geschlechts  Amtsdeutsch · Weib  veraltend, abwertend · weibliches Wesen  scherzhaft · ↗Braut  ugs., salopp · ↗Grazie (eingeschränkter Gebrauch)  ugs. · ↗Kalle  derb, Gaunersprache · ↗Lady  ugs., salopp, engl. · ↗Mutti  ugs. · ↗Perle  ugs., regional, salopp · ↗Schnalle  ugs., salopp · ↗Tante  ugs. · ↗Trine  ugs., schimpfwort, selten · ↗Weibsen  ugs., Plural, abwertend, scherzhaft · ↗Weibsperson  ugs. · Weibsstück  derb, abwertend
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er brüllte nach dem Satan, dem Weibstück, das ihm nachgestellt hatte, um ihn zu verderben, einen braven Mann, einen Familienvater!
Die Zeit, 09.12.1954, Nr. 49
Auch für das breite Publikum, "sein Weibsstück", war Minetti göttlich.
Die Welt, 25.01.2005
Ausgang hat das Weibsstück am Sonntag, nicht unter der Woch.
Fleißer, Marieluise: Pioniere in Ingolstadt, Berlin: Henschel 1976 [1926], S. 88
Der junge Mann, der Haus und Hof, Mutter und Vater verlässt wegen irgendwelcher Versprechungen eines lippenstiftrot lockenden Weibsstücks, kommt am Everest eher selten vor.
Süddeutsche Zeitung, 24.05.2003
Wegen der Vorräte, vor allem wegen der Verrücktheit, jetzt zu diesem Weibsstück zu schleichen: Du bist mein Untergang!
Fritsch, Gerhard: Fasching, Hamburg: Rowohlt 1967, S. 119
Zitationshilfe
„Weibsstück“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weibsstück>, abgerufen am 23.01.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weibsperson
Weibsleute
Weibsen
Weibsbild
Weiblichkeitswahn
Weibstück
Weibsvolk
weich
weich behaart
weich beschuht