Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Weichei

Worttrennung Weich-ei (computergeneriert)
Wortzerlegung weich Ei
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich Weichling, Schwächling

Thesaurus

Synonymgruppe
Weichling  ●  Früheinfädler  ugs. · Himbeerbubi  ugs. · Kümmerling  ugs. · Lauch  ugs., jugendsprachlich · Memme  ugs. · Milchbart  ugs. · Milchbubi  ugs. · Muttersöhnchen  ugs. · Nulpe  ugs. · Pussy  derb · Schattenparker  ugs. · Schiffschaukelbremser  ugs., jugendsprachlich · Schlaffi  ugs. · Schlappschwanz  ugs. · Sitzpinkler  ugs. · Warmduscher  ugs. · Waschlappen  ugs. · Weichei  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Antonyme
  • Nur die Harten komm(e)n in'n Garten.  ugs., Spruch
Synonymgruppe
Gefühlsmensch · Schwärmer  ●  (jemand, der noch) ein fühlend Herz in seiner Brust hat  geh., altertümelnd, scherzhaft-ironisch · Gefühlsdusel  ugs. · Weichei  ugs. · Weichheini  ugs. · sentimentaler Knochen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Weichei‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weichei‹.

Verwendungsbeispiele für ›Weichei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht werden einige Frauen jetzt denken, ich sei ein Weichei. [Die Zeit, 31.08.2007, Nr. 36]
Das ist doch etwas für Weicheier, wer braucht das denn? [Die Zeit, 17.11.2004, Nr. 47]
Dafür ist er wenigstens ein entschlossenes Weichei, das sich in aktiver Sicherheit wiegen kann. [Süddeutsche Zeitung, 03.07.2004]
Seit einiger Zeit ist es sehr angesagt, sich über so genannte Weicheier lustig zu machen. [Süddeutsche Zeitung, 03.04.2004]
Dabei sind sie doch alle nur Weicheier, die ständig versuchen, sich hart zu kochen. [Süddeutsche Zeitung, 13.02.2004]
Zitationshilfe
„Weichei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weichei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weiche
Weichblei
Weichbild
Weibsvolk
Weibstück
Weicheisen
Weichenanlage
Weichensteller
Weichenstellung
Weichenstörung