Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Weichenstellung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Weichenstellung · Nominativ Plural: Weichenstellungen
Aussprache 
Worttrennung Wei-chen-stel-lung
Wortzerlegung Weiche2 Stellung
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
die beiden Züge waren infolge falscher Weichenstellung zusammengestoßen

Thesaurus

Synonymgruppe
Vorbereitung  ●  Weichenstellung  fig.

Typische Verbindungen zu ›Weichenstellung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weichenstellung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Weichenstellung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie hat sich dieses Land in den letzten Jahren entwickelt, wie ist es fertig geworden mit den Problemen, welche Weichenstellungen hat es vorgenommen? [Archiv der Gegenwart, 2001 [1997]]
Doch selbst jetzt ist die Koalition nicht zur Korrektur der falschen Weichenstellung bereit. [Die Zeit, 20.06.1997, Nr. 26]
Mit 26 Jahren, er hatte gerade seinen Meister gemacht, kam dann die entscheidende Weichenstellung. [Die Zeit, 22.11.1996, Nr. 48]
Hier geht es um die europäische Weichenstellung der nächsten Jahre. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1994]]
Denn im Kosovo hat die serbische Geschichte vor mehr als 600 Jahren eine entscheidende Weichenstellung erfahren. [o. A. [pm]: Amselfeld. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1998]]
Zitationshilfe
„Weichenstellung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weichenstellung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weichensteller
Weichenanlage
Weicheisen
Weichei
Weiche
Weichenstörung
Weichenwärter
Weichenzunge
Weichfutter
Weichglas