Weichherzigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Weich-her-zig-keit
Wortzerlegung weichherzig-keit

Verwendungsbeispiele für ›Weichherzigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn man selbst mit Dornen gepeitscht wird, verlernt man die Weichherzigkeit.
Müller-Jahnke, Clara: Ich bekenne. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1904], S. 9224
Aber meine Mutter, die sonst zur Weichherzigkeit neigte, blieb diesmal unnachgiebig und sagte, dazu hätten wir kein Recht.
Bergengruen, Werner: Der letzte Rittmeister, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1956 [1952], S. 221
Nicht in jedem Fall also machte Weichherzigkeit an der Grenze halt.
Die Zeit, 13.08.1993, Nr. 33
Zitationshilfe
„Weichherzigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weichherzigkeit>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weichherzig
Weichheit
weichhaarig
Weichglas
weichgekocht
Weichholz
Weichkäfer
Weichkäse
weichlich
Weichlichkeit