Weichmütigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungWeich-mü-tig-keit
Wortzerlegungweichmütig-keit

Verwendungsbeispiel für ›Weichmütigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sei »eine gewisse Weichmütigkeit« und habe »die Würde der Tugend nicht an sich«.
Horkheimer, Max u. Adorno, Theodor W.: Dialektik der Aufklärung, Amsterdam: Querido 1947 [1944], S. 116
Zitationshilfe
„Weichmütigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weichm%C3%BCtigkeit>, abgerufen am 26.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weichmütig
weichmäulig
Weichmacher
weichlöten
Weichlot
Weichpolyvinylchlorid
Weichporzellan
Weichsel
Weichselbaum
Weichselkirsche