Weichwährungsland

WorttrennungWeich-wäh-rungs-land
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft Land mit einer weichen Währung

Typische Verbindungen zu ›Weichwährungsland‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Süden sogenannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weichwährungsland‹.

Verwendungsbeispiele für ›Weichwährungsland‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Lieferungen aus der Bundesrepublik werden hierbei in gleicher Weise behandelt wie Lieferungen aus anderen Weichwährungsländern.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]
Das war zumindest der entscheidende politische Grund in den Tagen, als es darum ging, ob auch ehemalige Weichwährungsländer beim Euro mitmachen dürfen.
Süddeutsche Zeitung, 16.05.2002
Hohe Summen an Kapital flössen aus den Weichwährungsländern nach Deutschland.
Die Zeit, 24.01.2011, Nr. 04
Sogar frühere Weichwährungsländer wie etwa Frankreich stünden heute besser da, als der "Musterschüler Deutschland".
Der Tagesspiegel, 03.04.1998
Dies bedeutet, dass die Europäische Währungsunion vor allem von klassischen südeuropäischen Weichwährungsländern geprägt sein wird, während die nordeuropäischen Hartwährungsländer ihre Währungen nicht vergemeinschaften werden.
Die Welt, 11.10.2000
Zitationshilfe
„Weichwährungsland“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weichw%C3%A4hrungsland>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weichtier
Weichteile
Weichteil
Weichstrahltechnik
Weichspülmittel
Weichware
Weichweizen
Weichzeichner
Weichzelle
weid-