Weidenkorb, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Weidenkorb(e)s · Nominativ Plural: Weidenkörbe
Worttrennung Wei-den-korb
Wortzerlegung  Weide1 Korb
eWDG

Bedeutung

aus Weidenruten geflochtener Korb

Typische Verbindungen zu ›Weidenkorb‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

geflochtenBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weidenkorb‹.

Verwendungsbeispiele für ›Weidenkorb‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Betritt man das Boot, fühlt man sich wie in einem langen und schmalen Weidenkorb.
Die Zeit, 30.05.1969, Nr. 22
Wer fährt auf einem schwarzen Transport-Fahrrad mit einem großen Weidenkorb vorn dran durch die Stadt, oder wo wird es versteckt?
Bild, 14.06.1999
Der Täter zerstückelte die Leiche und schaffte sie in einem Weidenkorb fort.
Die Welt, 28.08.2001
Wer auf den Turm wollte, musste an Deck des Versorgungsschiffs in einen hohen Weidenkorb klettern.
Der Tagesspiegel, 27.08.1999
Wer auf den Turm wollte, musste an Deck des Versorgungsschiffs in einen hohen Weidenkorb klettern.
Süddeutsche Zeitung, 10.08.1999
Zitationshilfe
„Weidenkorb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weidenkorb>, abgerufen am 24.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weidenkätzchen
Weidengerte
Weidengeflecht
Weidengebüsch
Weidendickicht
Weidenmeise
Weidenröschen
Weidenrute
Weidenstock
Weidenstrunk