Weihnachtsbäckerei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Weihnachtsbäckerei · Nominativ Plural: Weihnachtsbäckereien
WorttrennungWeih-nachts-bä-cke-rei
WortzerlegungWeihnachtBäckerei
DWDS-Vollartikel, 2015

Bedeutungen

1.
das Backen vor allem von Plätzchen und anderem Kleingebäck für die Weihnachtszeit
Beispiele:
Für Lebkuchen und Spekulatius ist der mild-aromatische Koriander unerlässlich. Zudem ist Koriander auch Bestandteil vieler fertig erhältlichen Gewürzmischungen, die die Weihnachtsbäckerei erleichtern. [Berliner Zeitung, 27.11.2004]
Nur noch einmal Lebkuchen und Co. […] [eines bestimmten Herstellers], dann sollte mit der Weihnachtsbäckerei […] Schluss sein – jetzt aber rudert der Kekskonzern zurück: Nach einem massiven Verbraucherprotest gibt es die Winterspezialitäten auch in Zukunft. [Spiegel, 14.12.2012 (online)]
Traditionell steigt zu Weihnachten mit dem Bedarf für die Weihnachtsbäckerei die Nachfrage nach Eiern. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.12.1996]
Manches [von nötigen Anschaffungen] kann man auch noch zurückstellen, z. B. die Geräte für das Einmachen oder die Weihnachtsbäckerei. Vieles bekommt man vielleicht zur Hochzeit geschenkt. [Bundesverband d.dt. Standesbeamten e.V. (Hg.), Hausbuch für die deutsche Familie, Frankfurt a.M.: Verl. f. Standesamtwesen 1956, S. 115]
2.
auf Weihnachtsgebäck spezialisierter Backbetrieb oder Verkaufsstand
Beispiele:
In Dresdens Weihnachtsbäckereien wird zur Zeit geschuftet. Aus Butter, Hefe, Mehl, Zitronat, Orangeat, Mandeln, Rosinen und Rum werden Christstollen für die ganze Welt gebacken, verpackt und verschickt. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.12.1998]
Das Angebot für die Jüngeren [auf dem Weihnachtsmarkt] enthält neben einer Weihnachtsbäckerei und diversen Mitmachbuden eine Schiffsschaukel, eine große Modelleisenbahn und das historische Karussell. [Die Zeit, 30.11.2012 (online)]
In der »Villa Pelikan« […] werden ab 13 Uhr Adventsgestecke, Fensterbilder und Weihnachtslaternen gebastelt. Außerdem ist die Weihnachtsbäckerei geöffnet. [Berliner Zeitung, 02.12.1995]
3.
Weihnachtsgebäck
Beispiele:
Unverzichtbar [in der Weihnachtszeit] sind außerdem Weihnachtskekse: Nur 5 Prozent der Befragten geben an, grundsätzlich keine Weihnachtsbäckerei zu essen. Quer über alle Altersgruppen am beliebtesten ist das Vanillekipferl […]. [Der Standard, 06.12.2012]
Mit diesen hübschen Keksdosen im Weihnachts-Look hat man länger etwas von der Weihnachtsbäckerei. [Bild, 23.11.2005]
Was kommt nach Weihnachten […]? Die bittere Strafe für jene allzu reichlich genossenen Weihnachtsbäckereien […], alle diese Lebkuchen, Plätzchen, Stollen […]: Diät. [Der Tagesspiegel, 19.02.1998]
Zitationshilfe
„Weihnachtsbäckerei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weihnachtsbäckerei>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weihnachtsausstellung
Weihnachtsarbeit
Weihnachtsansprache
Weihnachtsabend
weihnachtlich
Weihnachtsbasar
Weihnachtsbaum
Weihnachtsbaumschmuck
Weihnachtsbeihilfe
Weihnachtsbescherung