Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Weihnachtsbeihilfe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Weihnachtsbeihilfe · Nominativ Plural: Weihnachtsbeihilfen
Aussprache [ˈvaɪ̯naχʦˌbaɪ̯hɪlfə]
Worttrennung Weih-nachts-bei-hil-fe
Wortzerlegung Weihnacht Beihilfe
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Weihnachtsglossar.
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Amtssprache, besonders D , gelegentlich A Geldbetrag, den eine bedürftige Person vor Weihnachten vom Staat oder der Gemeinde zusätzlich zu den regelmäßigen Sozialleistungen (besonders Sozialhilfe und Arbeitslosengeld) bekommt
Grammatik: nur im Singular
Beispiele:
Eine Weihnachtsbeihilfe in Höhe von 30 Euro lässt der Kreisausschuss des Hochtaunuskreises im Dezember allen Kindern und Jugendlichen bis zum 16. Lebensjahr zukommen, die sich im Hilfebezug des Kommunalen Jobcenters Hochtaunus (SGB II) befinden, Leistungen zur Grundsicherung oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten. [Frankfurter Rundschau, 22.11.2019]
Oft leben Kinder und Enkel weit weg, oder der Partner ist schon verstorben. Dann sind Einsamkeit und Traurigkeit an den Weihnachtstagen ganz besonders präsent. »[…] bis Ende 2004 gab es im Bundessozialhilfegesetz noch eine Weihnachtsbeihilfe. Mit der Grundsicherung im Alter wurde diese 2005 abgeschafft, seitdem gibt es nur noch den Regelsatz, und der sieht kein Weihnachtsfest vor.« [Münchner Merkur, 04.12.2019]
In ihrer Sitzung am 21. Dezember beschlossen die Stadtverordneten, den Fürsorgeempfängern eine einmalige Weihnachtsbeihilfe und den Erwerbslosen eine Winterbeihilfe zu zahlen. [Leipziger Volkszeitung, 23.12.2017]
Die Stadt Ried gewährt bedürftigen Haushalten wieder eine Weihnachtsbeihilfe, Anträge können von 6. Oktober bis 10. Dezember im Rathaus gestellt werden. [OÖ Nachrichten, 29.09.2014]
[…] 15 Menschen sitzen auf den Sesseln des Sozialamtes in Graz. Dort gibt es auch heuer die Weihnachtsbeihilfe von 25 Euro für Menschen, deren Einkommen die Mindestpension nicht überschreitet. [Kleine Zeitung, 04.12.2009]
2.
besonders D Geldbetrag, den eine bedürftige Person vor Weihnachten von einer gemeinnützigen Organisation oder als Folge einer Spendensammlung bekommt
Beispiele:
An Weihnachten 1949 erklärten sich namhafte Firmen in der Region dazu bereit, die Flüchtlinge im Rahmen der Weihnachtsbeihilfen zu unterstützen. [Südkurier, 10.09.2015]
Dass die Altersarmut seit Jahren zunimmt und weiter von der Corona‑Pandemie unabhängig zunehmen werde, hatte der Vorstandsvorsitende der […]Altenhilfe[…] bereits Ende Oktober im Interview berichtet. Die bisherigen Spenden gehen in der nächsten Woche auf die Konten von 83 Ehepaaren, die insgesamt 41.500 Euro erhalten haben. 928 Einzelpersonen bekamen insgesamt 324.800 Euro. Zusammen werden damit Weihnachtsbeihilfen von 366.300 Euro überwiesen. [Frankfurter Rundschau, 05.12.2020]
Traditionell trifft sich alljährlich die zwölfköpfige Bruderschaft mit dem Stiftungsvorstand am Nikolaustag nach einer Messe zur Bruderschaftsversammlung. Die dient vor allem der Information der Niklbrüder über den Zustand und Entwicklung der über 600 Jahre alten Sozialstiftung. Diese gewährt jedes Jahr eine Weihnachtsbeihilfe zugunsten bedürftiger Dorfener, die heuer auf 60 Euro (2016: 150 Euro) gekürzt wurde. [Münchner Merkur, 07.12.2017]
Alleine 135 Bürger haben im vergangenen Jahr für die Stiftung gespendet, so viele wie noch nie. […] 165 mittellose Bürger haben im vergangenen Jahr eine Weihnachtsbeihilfe erhalten. [Rhein-Zeitung, 25.03.2014]
Unbürokratisch waren verschiedene Hilfeleistungen in Notsituationen und letztlich Weihnachtsbeihilfen in Form von Warengutscheinen und Sachwerten, die vom Nähkreis der katholischen Frauengemeinschaft Frelenberg‑Zweibrüggen mitfinanziert wurden. [Aachener Zeitung, 20.02.2008]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Weihnachtsbeihilfe‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weihnachtsbeihilfe‹.

Zitationshilfe
„Weihnachtsbeihilfe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weihnachtsbeihilfe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weihnachtsbazar
Weihnachtsbaumschmuck
Weihnachtsbaum
Weihnachtsbasar
Weihnachtsausstellung
Weihnachtsbescherung
Weihnachtsbotschaft
Weihnachtsbrauch
Weihnachtsbrief
Weihnachtsbummel