Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Weihnachtsgeschäft, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Weihnachtsgeschäft(e)s · Nominativ Plural: Weihnachtsgeschäfte · wird meist im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Weih-nachts-ge-schäft
Wortzerlegung Weihnacht Geschäft
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

besonders rege Geschäftstätigkeit aufgrund verstärkter Nachfrage in der Weihnachtszeit
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein zufriedenstellendes, boomendes, umsatzstarkes, lebhaftes Weihnachtsgeschäft; das bevorstehende, diesjährige, anlaufende, nahende, florierende, schleppende Weihnachtsgeschäft
als Akkusativobjekt: das Weihnachtsgeschäft ankurbeln, beleben, abschreiben, verpassen
als Dativobjekt: dem Weihnachtsgeschäft entgegensehen
in Präpositionalgruppe/-objekt: [der Handel setzt seine] Hoffnungen auf das Weihnachtsgeschäft; etw. ist der Renner, Verkaufsschlager im Weihnachtsgeschäft
mit Genitivattribut: das Weihnachtsgeschäft des Einzelhandels
als Aktivsubjekt: das Weihnachtsgeschäft verläuft [enttäuschend, schlecht, gut]
hat Präpositionalgruppe/-objekt: das [diesjährige] Weihnachtsgeschäft für den Einzelhandel, den Handel, die Läden
als Genitivattribut: der Auftakt, Beginn, der Verlauf, die heiße Phase, die Schlussphase, die Umsätze, Bilanz des Weihnachtsgeschäftes
Beispiele:
Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft haben fast alle Hersteller von Digitalkameras ihr Sortiment kräftig aufgestockt. [C’t, 1999, Nr. 25]
Für den Detailhandel (= Einzelhandel) lief das Weihnachtsgeschäft 2016 [in Griechenland] so gut wie schon lange nicht mehr. [Neue Zürcher Zeitung, 05.01.2017]
Im Endspurt des diesjährigen Weihnachtsgeschäfts drehen die Paketzusteller kräftig auf. Wenige Tage vor Heiligabend meldeten [sie] […] Rekordergebnisse bei den zugestellten Sendungen. [Süddeutsche Zeitung, 22.12.2016]
Am ersten Handelstag nach Weihnachten gewann die Aktie des weltgrößten Internethändlers knapp neun Prozent an Wert. […] Anlaß […] waren Pressemitteilungen des Unternehmens, in denen für die USA, Deutschland und Kanada gute Weihnachtsgeschäfte vermeldet wurden. [Die Welt, 29.12.2004]
Während früher schon Ende September ein spürbarer Umsatzanstieg erfolgte, lassen sich die Verbraucher heute immer länger Zeit, bis sie ihre Weihnachtseinkäufe aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik tätigen. Dafür gehört inzwischen der Januar fast schon fest zum Weihnachtsgeschäft, da kurz nach dem Jahreswechsel die Geldgeschenke in Geräte umgesetzt werden. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25.11.2003]
Der Einzelhandel erwartet, nachdem die Herbstsaison frühzeitig eingesetzt hat, ein normales – oder gutes – Weihnachtsgeschäft. [Die Zeit, 05.10.1950, Nr. 40]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Weihnachtsgeschäft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weihnachtsgeschäft‹.

Auftakt Bilanz Start Verlauf Versandhändler angelaufen ankurbeln anlaufen anlaufend anstehend beginnend bescheren bevorstehend diesjährig einstellen enttäuschend flau florierend hoffen laufen lukrativ mitnehmen spülen umsatzstark umsatzträchtig verhageln verlaufen zurückbleiben
Zitationshilfe
„Weihnachtsgeschäft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weihnachtsgesch%C3%A4ft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weihnachtsgeschichte
Weihnachtsgeschenk
Weihnachtsgeld
Weihnachtsgedicht
Weihnachtsgebäck
Weihnachtsgratifikation
Weihnachtsgruß
Weihnachtsgurke
Weihnachtskaktus
Weihnachtskarpfen