Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Weihnachtsgeschenk, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Weihnachtsgeschenk(e)s · Nominativ Plural: Weihnachtsgeschenke
Aussprache 
Worttrennung Weih-nachts-ge-schenk
Wortzerlegung Weihnacht Geschenk
eWDG

Bedeutung

Geschenk für die Weihnachtsbescherung
Beispiele:
viele, schöne Weihnachtsgeschenke bekommen
die Kinder freuten sich über die Weihnachtsgeschenke
das ist mein schönstes Weihnachtsgeschenk

Typische Verbindungen zu ›Weihnachtsgeschenk‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weihnachtsgeschenk‹.

Verwendungsbeispiele für ›Weihnachtsgeschenk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das konnte man ihnen auch in Form eines Weihnachtsgeschenkes zuwenden! [Mann, Heinrich: Der Untertan, Gütersloh: Bertelsmann 1990 [1918], S. 218]
Ich glaube, die Weihnachtsgeschenke im Reich bestehen bald alle aus französischen Waren. [Brief von Ernst G. an Irene G. vom 13.11.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0270]
Auf diese Weise kommen Sie günstig an ein eindrucksvolles Weihnachtsgeschenk. [o. A.: Reise in das Reich der Zeit. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]]
Weshalb sonst habe ich vergessen, ein Weihnachtsgeschenk für meine Frau zu besorgen? [Die Zeit, 29.12.1999, Nr. 52]
Zunächst einmal wirkte alles wie ein Weihnachtsgeschenk für die Regierung. [Die Zeit, 09.01.1984, Nr. 02]
Zitationshilfe
„Weihnachtsgeschenk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weihnachtsgeschenk>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weihnachtsgeld
Weihnachtsgedicht
Weihnachtsgebäck
Weihnachtsgans
Weihnachtsgabe
Weihnachtsgeschichte
Weihnachtsgeschäft
Weihnachtsgratifikation
Weihnachtsgruß
Weihnachtsgurke