Weihnachtskerze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungWeih-nachts-ker-ze (computergeneriert)
WortzerlegungWeihnachtKerze
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiele:
die Weihnachtskerzen anzünden
in allen Häusern brannten schon die Weihnachtskerzen

Typische Verbindungen
computergeneriert

elektrisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weihnachtskerze‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bank war verschlossen, im Büro brannten das Licht und eine Weihnachtskerze.
Bild, 20.12.1997
Und Weihnachtskerzen hatten wir hier und da und dort stehen.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 27.12.1944, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Im hinteren Raum des kleinen Geschäftes richtet eine Frau rote Weihnachtskerzen für den Verkauf her.
Johnson, Uwe: Jahrestage, Bd. 1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1970, S. 439
Wenn die Weihnachtskerzen brennen, muß der ganze Laden nach der Vorsehung in die Luft fliegen.
Süddeutsche Zeitung, 18.01.1994
Außerdem landeten auf der Liste Spielzeuge, an denen sich Kinder verschlucken könnten, sowie Elektroartikel von extrem schlechter Qualität - beispielsweise beheizbare Fußmatten oder elektrische Weihnachtskerzen.
Die Zeit, 12.05.2011 (online)
Zitationshilfe
„Weihnachtskerze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weihnachtskerze>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weihnachtskarte
Weihnachtskarpfen
Weihnachtskaktus
Weihnachtsgruß
Weihnachtsgratifikation
Weihnachtsklimbim
Weihnachtskonzert
Weihnachtskrippe
Weihnachtskugel
Weihnachtslicht