Weihnachtsmann, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Weihnachtsmann(e)s · Nominativ Plural: Weihnachtsmänner
Aussprache  [ˈvaɪ̯naχʦˌman]
Worttrennung Weih-nachts-mann
Wortzerlegung WeihnachtMann
Mehrwortausdrücke an den Weihnachtsmann glauben
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Weihnachtsglossar.
eWDG, 1977 und ZDL, 2020

Bedeutung

vor allem in der Vorstellungswelt von Kindern   Wesen, das zu Weihnachten Geschenke bringt
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der gütige Weihnachtsmann; lieber Weihnachtsmann [vor allem in der Anrede in Wunsch- und Dankesbriefen]
als Akkusativobjekt: den Weihnachtsmann spielen, mimen; den Weihnachtsmann gibt es (nicht)
als Dativobjekt: dem Weihnachtsmann schreiben, begegnen
in Präpositionalgruppe/-objekt: ein Wunschzettel, Brief, Wünsche an den Weihnachtsmann; der Glaube an den Weihnachtsmann; die Geschichte vom Weihnachtsmann; Besuch, Geschenke vom Weihnachtsmann [bekommen]; auf den Weihnachtsmann warten
in Koordination: Weihnachtsmann und Christkind, Nikolaus
als Genitivattribut: die Figur des Weihnachtsmanns; der Schlitten, Sack des Weihnachtsmanns; die Figur des Weihnachtsmanns; die Heimat des Weihnachtsmanns
als Aktivsubjekt: der Weihnachtsmann beschenkt die Kinder, verteilt Geschenke, kommt vorbei, schaut vorbei, beantwortet Briefe
hat Präpositionalgruppe/-objekt: ein Weihnachtsmann mit Bart, Sack, Schlitten, Kutsche, Rentieren
als Prädikativ: als Weihnachtsmann auftreten, verkleidet sein, arbeiten
Beispiele:
hat dir der Weihnachtsmann viel gebracht?Quelle: WDG, 1977
das Kind glaubt noch an den WeihnachtsmannQuelle: WDG, 1977
»Der Weihnachtsmann kommt doch vom Nordpol, und ich habe ihn auch schon gesehen«, verrät die Vierjährige. [Leipziger Volkszeitung, 24.12.2019]
Niedersachsens »himmlische Postämter« in Nikolausdorf, Himmelpforten und Himmelsthür haben rund 91.000 Briefe aus aller Welt für den Weihnachtsmann, das Christkind und den Nikolaus bekommen. [Hamburger Abendblatt, 22.12.2016]
Aber ich habe vor zwei Jahren aufgehört an den Weihnachtsmann zu glauben. [Falling Skies – Badlands, 2013, aufgerufen am 31.10.2014]
Die Kinder in Skandinavien warten in der stillen Zeit ebenfalls auf den Weihnachtsmann, in Norwegen wird er Julenisse genannt. [Schulz-Reiss, Christine; Zimmermann, Anna: So lebt die Welt. Bindlach, 2006.]
Der Weihnachtsmann hat einen roten Mantel an und trägt eine Rute und einen Sack. [Blazejewski, Carmen: Küss mich, sagte der Vampir. Hamburg, 1998.]
Die Rute nimmt der Weihnachtsmann, wenn überhaupt, nur bei Bescherungen von Erwachsenen mit. [Die Zeit, 27.12.1996]
ich sagte, daß der Weihnachtsmann es erfahre, wenn er seine Milch nicht trinke [ NossackNovember147]Quelle: WDG, 1977
Weihnachtsmann
Weihnachtsmann
a)
bildliche oder figürliche Darstellung dieser Figur; szenische Darstellung dieser Figur in Theaterstücken o. Ä.
Beispiele:
So können Kinder in Santas Guter Stube den schlafenden Weihnachtsmann bestaunen und Briefe an ihn in den draußen angebrachten Briefkasten werfen. [Hamburger Abendblatt, 22.09.2020]
Rentiere im Vorgarten: Bewohner von Einfamilienhäusern können sich theoretisch einen Weihnachtsmann samt Schlitten und einer Entourage an Rentieren als Figuren auf das Grundstück stellen. [Allgemeine Zeitung, 02.12.2017]
Sie folgen dem Trend und schmücken ihre Schaufenster mit Bildern des Weihnachtsmanns, mit Engeln und anderen weihnachtlichen Figuren. [Rhein-Zeitung, 24.12.2016]
Seitdem ist er Kleindarsteller, hat im Theater gespielt, in Werbespots war er mehrfach der Weihnachtsmann. [Welt am Sonntag, 22.12.2013]
Während die Eltern erwarben, was ihren Sprößlingen bis zum 24. Dezember noch verborgen bleiben soll, bastelten diese an einem Stand Minikästchen und verzierten diese mit dem Bildnis des Weihnachtsmannes. [Berliner Zeitung, 08.12.1986]
b)
jmd., der diese Figur spielt und dafür besonders gekleidet ist, typischerweise mit rotem Mantel und langem weißem Bart
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein lustiger, betrunkener, singender, tanzender Weihnachtsmann; Weihnachtsmänner suchen, vermitteln
als Genitivattribut: das Kostüm des Weihnachtsmanns
Beispiele:
Anders als in Bayern, wo traditionell der Nikolaus im Advent vorbeischaut, gibt es in Brandenburg Besuch vom Weihnachtsmann. [Mittelbayerische, 09.10.2020]
Weihnachtsmannvermittlerin Petra H[…] hofft derweil, dass sie auch dieses Jahr ihre Weihnachtsmänner losschicken kann. [Mittelbayerische, 09.10.2020]
Zum 26. Mal will nun der Gewerbeverein »Kindern, die unserer Hilfe bedürfen« eine Weihnachtsfeier ausrichten – mit Tee, Keksen, einem kleinen Programm, in gemütlicher Runde und natürlich mit einem Weihnachtsmann. [Leipziger Volkszeitung, 30.09.2020]
Die Arbeitsämter sowie die studentischen Jobvermittlungen in Frankfurt und Umgebung vermitteln wieder Weihnachtsmänner für Familien und Betriebsfeiern. [Frankfurter Rundschau, 23.11.2000]
Weihnachtsmannfigur aus Schokolade
Weihnachtsmannfigur aus Schokolade
c)
Figur aus Schokolade, die in Stanniolpapier o. Ä. eingewickelt ist und Form und Aussehen eines Weihnachtsmannes hat
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein süßer Weihnachtsmann
hat Präpositionalgruppe/-objekt: ein Weihnachtsmann aus Schokolade
Beispiele:
Fast 100 Millionen Nikoläuse und Weihnachtsmänner aus Schokolade stehen in diesem Jahr in den deutschen Geschäften. [Hamburger Abendblatt, 03.12.2019]
Wenn wir den Weihnachtsmann vorsichtig auspacken und die Folie glatt streichen, ist ihre raffinierte Bedruckung, die sogenannte Abwicklung, genau zu sehen. [Reutlinger General-Anzeiger, 24.12.2013]
Im Schnitt verspeist jeder Deutsche, nach Information des Infozentrums Schokolade, rund 1,2 Weihnachtsmänner à 100 Gramm. [Frankfurter Rundschau, 07.11.2000]
Ich bin ein friedlicher und lebensbejahender Mensch, allem Guten und Schönen auf diesem Planeten zugetan, aber ich hasse in Stanniol gewickelte Weihnachtsmänner aus Milchschokolade. [die tageszeitung, 12.12.1997]
d)
salopp, Schimpfwort Trottel
Beispiele:
Es ergab sich ein Wortwechsel, in dessen Verlauf der uneinsichtige Hundebesitzer rief: »Sie Weihnachtsmann [Warten auf das Christkind, 24.12.2018, aufgerufen am 01.09.2020]
Mit den Worten »Frohe Ostern, du Weihnachtsmann!« zerschlug der 56jährige ehemalige Abgeordnete der Alternativen Liste Dieter Kunzelmann ein Ei auf dem Kopf des Regierenden Bürgermeisters Eberhard Diepgen (CDU). [Berliner Zeitung, 21.12.1995]
Du bist genauso ein Weihnachtsmann wie die anderen [ ApitzNackt312]Quelle: WDG, 1977

Mehrwortausdrücke

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Thesaurus

Synonymgruppe
Santa Claus · Weihnachtsmann
Synonymgruppe
(der) Weihnachtsmann [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
  • Fabelwesen · Fantasiegeschöpf · Phantasiegeschöpf · übernatürliches Wesen
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Weihnachtsmann‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weihnachtsmann‹.

Zitationshilfe
„Weihnachtsmann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weihnachtsmann>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weihnachtsliederplatte
Weihnachtslied
Weihnachtslicht
Weihnachtskugel
Weihnachtskrippe
Weihnachtsmärchen
Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmesse
Weihnachtsmonat
Weihnachtsoratorium