Weinernte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungWein-ern-te (computergeneriert)
eWDG, 1977

Bedeutung

Weinlese

Thesaurus

Synonymgruppe
Traubenlese · Weinernte

Typische Verbindungen
computergeneriert

diesjährig vernichten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weinernte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Quantitativ ist die französische Weinernte im vergangenen Jahr dagegen eher mittelmäßig ausgefallen.
Süddeutsche Zeitung, 20.01.1998
Noch werden die letzten Trauben aus den Hängen geklaubt, aber bald ist die Weinernte in Südtirol vorbei.
Die Welt, 04.10.2002
Das Auftrennen der Heftbänder folgt nach der Weinernte, ebenso das Pfahlausziehen.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 304
Insbesondere gebe die sehr große und meist gute Weinernte des letzten Jahres die Möglichkeit, etwas für den Weinbau zu tun.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1959]
Die italienische Weinernte schätzt der italienische Ackerbauminister, wie uns ein Privat-Telegramm meldet, auf 41 Millionen Hektoliter.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 03.02.1903
Zitationshilfe
„Weinernte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weinernte>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weinerlichkeit
weinerlich
Weinerei
weinen
Weindunst
Weinessig
Weinfahne
Weinfälscher
Weinfälschung
weinfarben