Weinfälscher, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungWein-fäl-scher (computergeneriert)
WortzerlegungWeinFälscher

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Weingesetz von 1903, ein Kompromiß, dem wir nur mit den schwersten Bedenken zugestimmt haben, hat für die Weinfälscher viel zu weite Maschen.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 08.03.1907
In früherenjahrhunderten hatten Weinfälscher drastischere Strafen zu befürchten: Ihnen wurde die Hand abgehackt.
Die Zeit, 14.11.1980, Nr. 47
Zitationshilfe
„Weinfälscher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weinfälscher>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weinfahne
Weinessig
Weinernte
Weinerlichkeit
weinerlich
Weinfälschung
weinfarben
Weinfaß
Weinfest
Weinflasche