Weinglas, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Wein-glas
Wortzerlegung WeinGlas1
eWDG

Bedeutung

Trinkglas für Wein, meist mit einem hohen Stiel
Beispiel:
die Weingläser spülen und polieren

Thesaurus

Synonymgruppe
Römer · ↗Schoppen · Weinglas

Typische Verbindungen zu ›Weinglas‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weinglas‹.

Verwendungsbeispiele für ›Weinglas‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre linke Hand stößt ein volles Weinglas an, es schwankt gefährlich.
Der Tagesspiegel, 20.06.2004
Über ihr Weinglas mustert sie die Portraits elisabethanischer Damen, die bereits vor 500 Jahren in diesem Saal festgefroren sind.
Die Zeit, 20.12.1991, Nr. 52
Das Weinglas faßt du mit der rechten Hand am Stil ziemlich weit unten an.
Franken, Konstanze von [d.i. Stoekl, Helene]: Handbuch des guten Tones, Berlin: Hesse 1936, S. 28
Das Weinglas erfaßt man mit der rechten Hand immer dicht oberhalb des Fußes.
Roeder, Fritz: Anstandslehre für den jungen Landwirt, bes. f. d. Schüler landwirtschaftl. Lehranstalten. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1929], S. 17144
Der Sohn kommt von rechts, er trägt das dritte Weinglas.
Sorge, Reinhard Johannes: Der Bettler. In: Bertram, Matthias (Hg.), Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1912], S. 11145
Zitationshilfe
„Weinglas“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weinglas>, abgerufen am 18.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weingesetz
weingerötet
Weingerank
Weingenuss
Weingelee
Weingott
Weingummi
Weingut
Weinhalle
Weinhandel