Weinhändler

GrammatikSubstantiv
WorttrennungWein-händ-ler (computergeneriert)

Typische Verbindungen zu ›Weinhändler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beruf Bäcker Gastronom Hamburger Importeur Kaufmann Sohn Sommelier Spitzenkoch Tochter Winzer französisch italienisch jüdisch reich steigern wohlhabend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weinhändler‹.

Verwendungsbeispiele für ›Weinhändler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Biodynamischer Wein ist der neue Hit, mit den Nachfragen nach biologisch zertifiziertem Wein kann jeder Weinhändler sein Lager tapezieren.
Die Zeit, 20.09.2010, Nr. 38
Als er sich ab 1942 ganz für die Kunst entschied, war er ein erfolgreicher Weinhändler.
Die Welt, 31.07.2001
Als solcher war es ihm möglich gewesen, gegen Weinhändler, die er in seine Abhängigkeit bringen wollte, einen geheimen Boykott durchzuführen.
Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 888
Ist in unserem Beispielsfall auch dem Weinhändler der Stadt seine Leistung im juristischen Sinne "unmöglich" geworden?
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 30
Die Weine habe er von einem Weinhändler aus Würzburg, zu dem er wegen eines Darlehens empfohlen war, anstatt des erbetenen Geldes erhalten.
Friedländer, Hugo: Ein Landgerichtsrat auf der Anklagebank. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1921], S. 4300
Zitationshilfe
„Weinhändler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weinh%C3%A4ndler>, abgerufen am 18.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weinhandel
Weinhalle
Weingut
Weingummi
Weingott
Weinhandlung
Weinhauer
Weinhaus
Weinheber
Weinhefe