Weinkeller, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Wein-kel-ler
Wortzerlegung WeinKeller
eWDG

Bedeutungen

1.
Keller, der als Aufbewahrungsraum, Vorratsraum für Wein dient
Beispiel:
hier aber ... sei der Weinkeller gepflegt [ K. MannMephisto89]
2.
Lokal, in dem Wein ausgeschenkt wird
Beispiel:
Sie schlenderten bis zum nächsten Restaurant, einem alten, kleinen Weinkeller [ Ch. WolfGeteilter Himmel109]

Thesaurus

Synonymgruppe
Weinkeller  ●  ↗Bodega  spanisch
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Weinkeller‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weinkeller‹.

Verwendungsbeispiele für ›Weinkeller‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer mal wieder verkauft er zudem edle Stücke aus seinem Weinkeller.
Die Zeit, 18.03.2013 (online)
Offiziell hieß es, er wolle in seinen Weinkellern Platz für weitere Käufe von jungen Weinen aus Übersee machen, aber das glaubt keiner.
Der Tagesspiegel, 21.05.1997
Er schüttelt mich heftig und fliegt dann mit mir in einen Weinkeller.
Scheerbart, Paul: Immer mutig! In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1902], S. 10355
Sie ließen sich ihr Essen aus dem besten Gasthofe der Stadt kommen und ihr Weinkeller war in allerschönster Ordnung.
Ewers, Hanns Heinz: Alraune, München: Herbig 1973 [1911], S. 54
Cresspahl hielt das für harmlos, und Papenbrock, abgewandt zwinkernd, verzog sich zu seinem Weinkeller.
Johnson, Uwe: Jahrestage, Bd. 1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1970, S. 65
Zitationshilfe
„Weinkeller“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weinkeller>, abgerufen am 02.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weinkauf
Weinkarte
Weinkaraffe
Weinkanne
Weinjahr
Weinkellerei
Weinkelter
Weinkenner
Weinkiste
Weinkönig