Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Weinkonsum

Grammatik Substantiv
Worttrennung Wein-kon-sum

Typische Verbindungen zu ›Weinkonsum‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weinkonsum‹.

Verwendungsbeispiele für ›Weinkonsum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Pro Person muß man für ein dreigängiges Essen bei mäßigem Weinkonsum mit etwa 40 bis 50 Mark anlegen. [Süddeutsche Zeitung, 17.02.1997]
Insgesamt trinken die Deutschen weniger Bier, auch der Weinkonsum ist rückläufig. [Die Welt, 24.01.2005]
Allerdings ist der Weinkonsum in letzter Zeit langsam aber stetig gestiegen. [Die Welt, 17.05.1999]
Das Übereinanderschlagen der Beine galt als Ausdruck schlechten Benehmens, Rauchen (trockener Rausch) und Weinkonsum sowieso. [Die Welt, 23.02.2004]
Alles in allem stieg der Weinkonsum während der Prohibitionszeit um etwa zwei Drittel. [Die Zeit, 17.06.1994, Nr. 25]
Zitationshilfe
„Weinkonsum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weinkonsum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weinkiste
Weinkenner
Weinkelter
Weinkellerei
Weinkeller
Weinkrampf
Weinkritiker
Weinkrug
Weinkultur
Weinkunde