Weinrausch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungWein-rausch (computergeneriert)
WortzerlegungWeinRausch
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Rausch durch übermäßigen Genuss von Wein

Verwendungsbeispiele für ›Weinrausch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber die leichten Fleisch- und Weinräusche halfen dem Gaste nicht über seine Unruhe und seine Enttäuschung.
Grimm, Hans: Volk ohne Raum, München: Langen 1932 [1926], S. 6130
Und im Weinrausch hat Lobkowitz sie dann kreiert, die Abbilder, die Menschen.
Die Zeit, 26.03.1998, Nr. 14
Zitationshilfe
„Weinrausch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weinrausch>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weinranke
Weinquantum
Weinprobe
Weinpresse
Weinpfahl
Weinraute
Weinrebe
Weinrebengewächs
Weinreise
Weinreisende