Weisheitslehre

WorttrennungWeis-heits-leh-re
WortzerlegungWeisheitLehre1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich Gesamtheit, Zusammenstellung von (Lebens)weisheiten, Maximen o. Ä.

Typische Verbindungen
computergeneriert

asiatisch chinesisch fernöstlich östlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weisheitslehre‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie die alten asiatischen Weisheitslehren schließt sie den Glauben an einen Gott nicht aus.
Die Welt, 15.11.1999
Man findet derartige Sätze in allen alten Religionen und Weisheitslehren.
Die Zeit, 07.01.2009, Nr. 03
Es war ihr Werk, daß die weltliche ägyptische Weisheitslehre nach Jerusalem gebracht wurde.
Kraus, Hans-Joachim: Israel. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 24522
Im Übergang von den archaischen Weisheitslehren zur argumentierenden Philosophie geriet sie selbst ins Zwielicht der Lebensfremdheit.
Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft Bd. 2, Frankfurt: Suhrkamp 1983, S. 858
Besonders gilt Salomo der nachexilischen Zeit als Vater der Sprachdichtung und Begründer einer nationalen Weisheitslehre.
Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 19
Zitationshilfe
„Weisheitslehre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weisheitslehre>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weisheitsbuch
Weisheit
Weiser
weisen
Weisel
Weisheitsliteratur
weisheitsvoll
Weisheitszahn
weislich
weismachen