Weissager, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungWeis-sa-ger (computergeneriert)
Wortzerlegungweissagen-er
Wortbildung mit ›Weissager‹ als Erstglied: ↗Weissagerin
eWDG, 1977

Bedeutung

gehoben jmd., der weissagt
Beispiel:
Immer wieder befragte er seinen Weissager, wann endlich das unwürdige Abenteuer enden werde [Feuchtw.Jefta143]

Thesaurus

Synonymgruppe
Hellseher · ↗Prophet · ↗Seher · ↗Vorbote · ↗Wahrsager · Weissager  ●  ↗Augur  geh., lat.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die Orakel der Nachfahren der Mutter aller Weissager sind selten eindeutige Kinder der Aufklärung.
Der Tagesspiegel, 26.01.1999
Das glauben einige der Weissager, die damit die reine Sterndeutung verlassen und sich ins Reich der Parapsychologie begeben.
Die Zeit, 07.08.1995, Nr. 32
Dasselbe gilt von den Orakeln der Götter und auch von den Sprüchen menschlicher Weissager.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. IV,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 29953
Die Argentinier geben jährlich viele Millionen für Weissager, esoterische Bücher und Heilsbringer aus.
Süddeutsche Zeitung, 08.07.1999
Die Händler, Schlangenbeschwörer, Feuerschlucker, Weissager und Gesundbeter gehen nach Hause.
Die Zeit, 28.12.2009 (online)
Zitationshilfe
„Weissager“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weissager>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weissagen
Weißabgleich
weiß waschen
weiß lackiert
weiß glühend
Weissagerin
Weissagung
Weißbäckerei
Weißbart
weißbärtig