Weiterverarbeitung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Weiterverarbeitung · Nominativ Plural: Weiterverarbeitungen
Worttrennung Wei-ter-ver-ar-bei-tung
Wortzerlegung  weiterverarbeiten -ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Prozess · Verarbeitung · Weiterverarbeitung
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Weiterverarbeitung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weiterverarbeitung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Weiterverarbeitung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der Weiterverarbeitung bis hin zum fertigen Druck an der Wand ist alles möglich.
Die Zeit, 15.11.2007 (online)
Außerdem gibt es neue Verbindungen zur elektronischen Weiterverarbeitung im Computer.
Süddeutsche Zeitung, 17.04.1996
Bei den meisten Indianerstämmen übernahmen die Frauen die Weiterverarbeitung und führten auch die Stickerei aus.
o. A.: Lexikon der Kunst - Q. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 5437
Die Bemessungsgrundlage für die Abgabe ist der Marktwert des Öls oder des Gases vor der Weiterverarbeitung.
o. A. [hen.]: Förderabgabe. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1982]
Sie dienen innerbetrieblichen Kontrollen beim Druck, bei der Weiterverarbeitung und bei der Prüfung der Markenbogen.
Kühne, Heinz: Wir sammeln Briefmarken, Gütersloh u. a.: Bertelsmann Ratgeberverl. [1969] [1959], S. 57
Zitationshilfe
„Weiterverarbeitung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weiterverarbeitung>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weiterverarbeiten
Weiterung
weitertrotten
weitertrödeln
weitertrinken
weiterveräußern
weiterverbinden
weiterverbreiten
Weiterverbreitung
weitervererben