Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Weiterverarbeitung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Weiterverarbeitung · Nominativ Plural: Weiterverarbeitungen
Worttrennung Wei-ter-ver-ar-bei-tung
Wortzerlegung weiterverarbeiten -ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Prozess · Verarbeitung · Weiterverarbeitung
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Weiterverarbeitung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weiterverarbeitung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Weiterverarbeitung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der Weiterverarbeitung bis hin zum fertigen Druck an der Wand ist alles möglich. [Die Zeit, 15.11.2007 (online)]
Der fehlerfreie Rest fliegt unbeirrt weiter in die Behälter für die Weiterverarbeitung. [Die Zeit, 10.06.2006, Nr. 24]
Außerdem gibt es neue Verbindungen zur elektronischen Weiterverarbeitung im Computer. [Süddeutsche Zeitung, 17.04.1996]
Das schadete jedoch der Qualität des zur Weiterverarbeitung bereitgestellten Materials erheblich. [Der Tagesspiegel, 02.10.1998]
Sie dienen innerbetrieblichen Kontrollen beim Druck, bei der Weiterverarbeitung und bei der Prüfung der Markenbogen. [Kühne, Heinz: Wir sammeln Briefmarken, Gütersloh u. a.: Bertelsmann Ratgeberverl. [1969] [1959], S. 57]
Zitationshilfe
„Weiterverarbeitung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weiterverarbeitung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weiterung
Weitertransport
Weiterreise
Weiterqualifizierung
Weitermarsch
Weiterverbreitung
Weiterverkauf
Weitervermietung
Weiterversicherung
Weiterverwendung