Weiterverkauf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Weiterverkauf(e)s · Nominativ Plural: Weiterverkäufe
WorttrennungWei-ter-ver-kauf

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktienpaket Ankauf Beschränkung Börsengang Eintrittskarte Endkunde Erlös Erwerb Finanzinvestor Grundstück Immobilie Kunstwerk Lizenz Mitspracherecht Paket Rauschgift Software Ticket Ware Zwecke anschließend ausschließen beteiligen einstreichen etwaig eventuell gestatten unterbinden untersagen verbieten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weiterverkauf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist unzulässig, die Software für den Weiterverkauf zu kopieren.
Die Zeit, 03.07.2012, Nr. 27
Sie hatten gestanden, den Weiterverkauf der Autos organisiert zu haben.
Bild, 07.06.2001
Wie wir den Mann kennengelernt haben, wird er beim Weiterverkauf aber wohl nicht allzu sehr feilschen.
Der Tagesspiegel, 11.07.2000
Für den Weiterverkauf an die Bäcker werden Preise durch den Reichsnährstand festgesetzt werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1934]
Das Protokoll hat allerdings nicht die Wirkung, daß DDR-Produkte beim Weiterverkauf in andere EG-Länder den westdeutschen Waren gleichgestellt werden.
o. A. [hen.]: DDR-Vorteile im innerdeutschen Handel. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1986]
Zitationshilfe
„Weiterverkauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weiterverkauf>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weiterverhandeln
weitervergeben
weiterverfolgen
weitervererben
Weiterverbreitung
weiterverkaufen
weitervermieten
Weitervermietung
weitervermitteln
weiterverschenken