Wellenausbreitung

GrammatikSubstantiv
WorttrennungWel-len-aus-brei-tung

Verwendungsbeispiele für ›Wellenausbreitung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei Fehlern in den Prüfstücken, die eine Unterbrechung der Homogenität bilden, erkennt man Störungen in der Wellenausbreitung.
Lottermoser, Werner: Akustik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 9363
Der verwickelte Zusammenhang zwischen Wasserströmung und Wellenausbreitung läßt sich nur mit verhältnismäßig großem mathematischem Aufwand erklären.
o. A.: Am Ententeich. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Dabei werden die einzelnen Zellen auf dem Rückweg in der Matrix durch entsprechende Kupfermuster belegt, wodurch diese Zellen für weitere Wellenausbreitungen gesperrt sind.
C't, 1990, Nr. 3
Zitationshilfe
„Wellenausbreitung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wellenausbreitung>, abgerufen am 28.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wellenartig
wellen
Welle
Wellblechhose
wellblechgedeckt
Wellenbad
Wellenband
Wellenbereich
Wellenberg
Wellenbewegung