Wellness, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache  [ˈwɛlnəs] · [ˈvɛlnɛs]
Worttrennung Well-ness
Wortbildung  mit ›Wellness‹ als Erstglied: ↗Wellnessbereich · ↗Wellnesshotel · ↗Wellnesswochenende
 ·  mit ›Wellness‹ als Grundform: ↗wellnessen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

durch (leichte) körperliche Betätigung erzieltes Wohlbefinden

Thesaurus

Synonymgruppe
Wellness · ↗Wohlbefinden
Assoziationen
  • Orientalisches Bad · Türkisches Bad  ●  ↗Hamam  arabisch, türkisch · ↗Hammam  arabisch, türkisch

Typische Verbindungen zu ›Wellness‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wellness‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wellness‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Statt Training steht in Köln nur Wellness auf dem Programm.
Bild, 25.11.2005
Was aber verbirgt sich hinter dem schwer fassbaren Begriff Wellness?
Die Zeit, 07.10.1999, Nr. 41
Kombiniert mit dieser außergewöhnlichen Architektur aber wird Wellness zum neuen Erlebnis.
Süddeutsche Zeitung, 21.10.1997
Wer Wellness gebucht hat, will nach neun Uhr abends nur noch ins Bett.
Der Tagesspiegel, 13.10.2002
Wellness ist für den Gast schön, für mich ist es Knochenarbeit.
Die Welt, 17.12.2005
Zitationshilfe
„Wellness“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wellness>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Welliné
wellig
Wellhornschnecke
Wellfleisch
wellern
Wellnessbereich
wellnessen
Wellnesshotel
Wellnesswochenende
Wellpappe