Weltökonomie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Weltökonomie · Nominativ Plural: Weltökonomien
WorttrennungWelt-öko-no-mie

Typische Verbindungen zu ›Weltökonomie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

kapitalistisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weltökonomie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Weltökonomie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Erkenntnisse sollen helfen, die IWF-Überwachung der Weltökonomie effektiver zu machen.
Die Zeit, 09.02.2011 (online)
Heute haben wir eine Weltökonomie, vor der wir keine Angst haben sollten.
Der Tagesspiegel, 20.06.1998
Ist der Vergleich zweier so unterschiedlicher Systeme wie Weltökonomie und menschlicher Organismus zulässig?
o. A.: Grenzen der Globalisierung. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Irgendetwas haben die Deutschen immer parat, woran die Welt genesen soll, mal ihr Wesen, mal ihre Waffen, mal ihr Herrenmenschentum, mal ihre Weltökonomie.
konkret, 1981
Dort diskutieren rund 2000 Experten aus Politik, Wirtschaft und Medien über die Zukunft der Weltökonomie.
Bild, 27.01.2003
Zitationshilfe
„Weltökonomie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Welt%C3%B6konomie>, abgerufen am 29.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weltöffentlichkeit
Weltoffenheit
weltoffen
Weltnummer
Weltniveau
Weltordnung
Weltorganisation
Weltorientierung
Weltpanorama
Weltpokal