Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Weltbevölkerung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Welt-be-völ-ke-rung
Wortzerlegung Welt Bevölkerung
Wortbildung  mit ›Weltbevölkerung‹ als Erstglied: Weltbevölkerungskonferenz

Typische Verbindungen zu ›Weltbevölkerung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weltbevölkerung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Weltbevölkerung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Wirklichkeit verhält es sich für die große Mehrheit der Weltbevölkerung genau umgekehrt. [Kurz, Robert: Schwarzbuch Kapitalismus, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 11]
Wir tun das ausschließlich mit dem Ziel, die wachsende Weltbevölkerung mit Energie zu versorgen. [Die Zeit, 17.10.1997, Nr. 43]
Bei diesen paar dürfte es sich, vorsichtig geschätzt, um zwei Drittel der Weltbevölkerung handeln. [konkret, 1989]
Die Weltbevölkerung habe sich in den letzten 10 Jahren um 78 Mill. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1984]]
Das sind mehr als drei Tonnen pro Kopf der Weltbevölkerung! [Die Zeit, 03.12.2012, Nr. 49]
Zitationshilfe
„Weltbevölkerung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weltbev%C3%B6lkerung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weltbetrachtung
Weltbestzeit
Weltbestseller
Weltbestleistung
Weltbeste
Weltbevölkerungskonferenz
Weltbewegung
Weltbezug
Weltbild
Weltblatt