Weltbezug, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Weltbezug(e)s · Nominativ Plural: Weltbezüge
WorttrennungWelt-be-zug (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktor

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weltbezug‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tatsächlich sind kommunikative Äußerungen in verschiedene Weltbezüge stets gleichzeitig eingebettet.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 2. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 176
Wörter repräsentieren keine Welt "an sich", sondern ihr Weltbezug steckt in den Bedeutungen, die diesem Wort im sozialen Handeln zugesprochen werden.
Die Zeit, 16.07.2001, Nr. 29
Das Phänomen des Verstehens durchzieht nicht nur alle menschlichen Weltbezüge.
Gadamer, Hans-Georg: Wahrheit und Methode, Tübingen: Mohr 1960, S. 9386
Auch wenn die Welt in die Literatur transformiert und deren ästhetischen Regeln unterworfen wird, dementiert das nicht den Weltbezug.
Süddeutsche Zeitung, 16.10.2003
In dieser Form geben Dinge handliche Anhaltspunkte für den Umgang mit Weltbezügen.
Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 107
Zitationshilfe
„Weltbezug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weltbezug>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weltbewegung
weltbewegend
Weltbevölkerungskonferenz
Weltbevölkerung
Weltbetrachtung
Weltbild
Weltblatt
Weltbörse
Weltbrand
Weltbühne