Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Weltgesundheitsorganisation, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Weltgesundheitsorganisation · wird nur im Singular verwendet
Aussprache  [ˌvɛltgəˈzʊnthaɪ̯tsʔɔʁganizaˌʦi̯oːn]
Worttrennung Welt-ge-sund-heits-or-ga-ni-sa-ti-on
eWDG

Bedeutung

Organisation der Vereinten Nationen, deren Ziel die Förderung moderner Methoden im Gesundheitswesen, besonders die Bekämpfung von Seuchen und der vorbeugende Gesundheitsschutz ist

Thesaurus

Synonymgruppe
Weltgesundheitsorganisation  ●  WHO  Abkürzung, engl. · World Health Organization  engl.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Weltgesundheitsorganisation‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Weltgesundheitsorganisation‹.

Verwendungsbeispiele für ›Weltgesundheitsorganisation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Genf riet die Weltgesundheitsorganisation davon ab, Patienten zu isolieren. [Die Zeit, 16.08.1996, Nr. 34]
Igor ist laut Statistik der Weltgesundheitsorganisation einer der wenigen Fälle, die schon vor dem Jahr 2000 registriert wurden. [Die Zeit, 08.07.2013, Nr. 14]
Ich werde die Weltgesundheitsorganisation fragen, ob sie das Angebot nutzen will. [Die Zeit, 03.02.2005, Nr. 06]
Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation sterben daran jährlich fast 300000 Frauen. [Die Zeit, 08.12.1989, Nr. 50]
Für die Gelbfieberimpfung muß dieser außerdem von der Weltgesundheitsorganisation genehmigt sein. [Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 929]
Zitationshilfe
„Weltgesundheitsorganisation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weltgesundheitsorganisation>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weltgestaltung
Weltgesellschaft
Weltgeschichte
Weltgeschehen
Weltgericht
Weltgetriebe
Weltgetümmel
Weltgewandtheit
Weltgewerkschaftsbund
Weltgewissen