Weltgewandtheit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungWelt-ge-wandt-heit
WortzerlegungWeltGewandtheit
eWDG, 1977

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von weltgewandt

Thesaurus

Synonymgruppe
Lebensart · ↗Lebensgewandtheit · Weltgewandtheit
Synonymgruppe
Weltgewandtheit · ↗Weltläufigkeit  ●  ↗Weltoffenheit  Hauptform
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir haben eine zupackende Weltgewandtheit, aber sind ebenso der Theorie verbunden.
Die Zeit, 21.10.1999, Nr. 43
Kanzleien wie diese verlangen von ihren Bewerbern eine gewisse Weltgewandtheit.
Der Tagesspiegel, 27.06.2004
Die Weltgewandtheit, mit der er sich bei der deutschen Regierung in der Frage der Beutekunst beliebt gemacht hat, ist beeindruckend.
Süddeutsche Zeitung, 06.05.2000
Für Tschechen schien ein Slowake ein Synonym für mangelnde Weltgewandtheit.
Süddeutsche Zeitung, 16.03.1994
Was Fries kraft Lebensgeschichte und Persönlichkeit an Weltgewandtheit und literarischer Leichtfüßigkeit repräsentiert, ist rar in der nach außen so hermetisch verschlossenen Republik.
Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR - ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 85
Zitationshilfe
„Weltgewandtheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Weltgewandtheit>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weltgewandt
Weltgetümmel
Weltgetriebe
Weltgesundheitsorganisation
Weltgestaltung
Weltgewerkschaftsbund
Weltgewissen
Weltgipfel
Weltgremium
weltgrößt